Schlagwort-Archiv: Online-Buchung

Tipps für das Überleben in der digitalen Welt

Wie die Hotellerie von der Digitalisierung profitieren kann, erklärte der Chef der VI Hotels & Resorts, Rupert Simoner.

„Das war eine super Chance, die uns abhanden gekommen ist“! Simoner weiß, dass die Hotellerie in vielen Bereichen mit dem digitalen Wandel überfordert ist. Konkret geht es um das Wi-Fi, dessen Nutzung die Branche im Jahr 2005 verpasst hat. Damit die Hotellerie bei der Digitalisierung eine Vorreiterrolle einnehmen kann, hat Simoner in seinem Vortrag „Herausforderung Digitaler Wandel“ konkrete Handlungsanweisungen für die Touristiker vorgeschlagen. Denn: Das Verhalten der Hotelgäste ändert sich immer rasanter. Dauerte der PC-Zyklus noch 20 Jahre, so erstreckt sich der Smartphone-Zyklus nur mehr über zehn Jahre. Die Frage für uns lautet: „Bin ich als Hotel auf die neuen Gäste eingestellt?“ Um den Bedürfnissen der Kunden gerecht zu werden, müsse jedes Hotel eine eigene responsive Website haben. „Bis zu 90 Prozent der Gäste holen sich ihre Infos im Internet. Daher muss die Website auf allen Endgeräten perfekt dargestellt werden“, so Simoner.

Auch die digitale Vermarktung des Hotels wird künftig zum Standard: „Um von den Suchmaschinen vorne gereiht zu sein, muss ich mich im Netz mit einer klaren Botschaft positionieren.“ Eine Grundlage, um die Kunden auch längerfristig zu binden, sei das Sammeln von deren Daten. Damit kann man Newsletter direkt auf die Interessen der Gäste abstimmen. Bisherige Newsletter bestehen laut Simoner, zu 90 Prozent aus irrelevanten Inhalten. Trends, die derzeit von führenden Hotels getestet werden, sind Virtual und Augmented Reality. Mögliches Einsatzgebiet: Interessierte Kunden bekommen eine Brille und können damit einen virtuellen Rundgang durch das Hotel machen.

In der digitalen Welt darf aber auch die Emotion nicht zu kurz kommen. Simoner riet daher, den Kunden nicht ein Zimmer, sondern ein Erlebnis zu verkaufen. Denn genau das können Buchungsplattformen bisher noch nicht. Grundlage, um auch in der digitalen Zukunft bestehen zu können sei jedoch die eigene Positionierung. Simoners Rat: „Klären Sie für sich, was Ihr Kerngeschäft ist und warum sollte ein Gast ausgerechnet zu mir kommen?“

>> Vortragspräsentation

 

Quelle: Wirtschaftsblatt