Urlaub 2016: viele Deutsche noch unentschlossen

Die aktuelle Sicherheitslage und steigende Preise im westlichen Mittelmeerraum sind Gründe dafür, dass vor allem Familien ihre Urlaubsziele überdenken und noch nicht gebucht haben. Daher sollten Sie jetzt umso mehr für Ihr Angebot oder Ihre Destination werben. Was Sie dabei beachten müssen?

Zuerst ein paar Zahlen und Fakten, die die aktuelle Lage anschaulich machen:

  • 28% der Befragten eine Umfrage gaben an, dass sie ihr Urlaubziel überdenken möchten
  • Tourismusexperten erwarten eine vermehrte Nachfrage nach Urlaubszielen im deutschsprachigen Raum
  • Insbesondere Familien warten derzeit mit ihrer Buchung noch ab – das ist Ihre Chance!
  • Die Wahl des Urlaubziels wird anders ausfallen, ein Reiseverzicht wird nicht erwartet
  • In bestimmten Zielgruppen steigt die Zahl der Reisenden stark an: Alleinreisende (+ 10%), Kleinfamilien mit 1 Kind (+ 12%), junge Erwachsene zwischen 20 und 34 Jahren (+ 15%), Best Agern im Alter zwischen 50 und 64 (+ 7%)

Diese Entwicklungen gilt es nun bestmöglich zu nutzen. Aber wie? Wir haben Ihnen die wichtigsten Faktoren zusammengestellt, wie Sie Ihr Haus/Ihre Destination bestmöglich präsentieren:

  1. Bewerben Sie Ihr Haus/Ihre Destination vermehrt im Internet (Google Adwords)
  2. Kontaktieren Sie Ihre Stammgäste per Mail oder Infoschreiben, weisen Sie darauf hin rechtzeitig zu buchen
  3. Stellen Sie interessante Familienpakete zusammen (nicht nur günstig und preiswert)
  4. Bewerben Sie Ihre attraktiven Freizeitangebote
  5. Optimieren Sie Ihre Website in Sachen SEO
  6. Bringen Sie Ihre direkte Buchbarkeit auf Vordermann (Desktop, Tablet, Mobile)
  7. Berichten Sie in einem BLOG über touristische Neuigkeiten in Ihrer Destination
  8. Versenden Sie Pressemeldungen, um auch redaktionell bestmöglich aufzutreten
 Quelle: Branchen Beitrag Xing, Moderator: Carsten Henning

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.