Sie sind die Experten zum jeweiligen Urlaubsthema: in Ihren Betrieben und Regionen bieten Sie Alles, damit sich der Themen-Urlauber wohl fühlt. Beste fachliche Beratung, ausgebildete Guides und eine aufwendige Infrastruktur gehören hier dazu.

Aber wie vermitteln Sie dieses Know How Ihren Kunden? Wie werden diese auf Ihr professionelles Angebot aufmerksam? Ein ganz wichtiger Faktor dabei sind Bilder! Aber vermitteln Ihre Bilder auch die Fachkompetenz, die Sie vor Ort bieten?

Sie gelten als Vorreiter in Ihrer Sparte und das muss in Ihren Bildern auch rüber kommen! Planen Sie regelmäßig Fotoshootings, damit Sie immer aktuelles Bildmaterial zur Verfügung haben. Das wird oft vergessen, sollte aber unbedingt in der Planung des Marketing-Budgets berücksichtigt werden. Wenn Sie kein ansprechendes Bildmaterial haben, können Sie sich auch teuer eingekaufte Maßnahmen sparen – die verpuffen dann einfach. Bei der Informationsflut, mit der wir alle täglich zu kämpfen haben, müssen Sie mit Ihrem Angebot auf den ersten Blick auffallen. Dies geht nur über perfektes Bildmaterial.

Hier ein Fünf-Punkte-Test für Ihre Bilder – können sie den bestehen?

  • Motiv auf Zielgruppe abstimmen (keine Freeride-Bilder, um eine Genusstour zu bewerben)
  • Im Bild muss Emotion stecken (Sie wollen Ihre Gäste doch begeistern)
  • Aktuelle Ausrüstung (nicht älter als drei Jahre!)
  • Aussagekräftige Motive, regionstypisch
  • Gute Qualität der Bilder

Hier ein paar Beispiele. Links sind sozusagen die Best Practice Beispiele und rechts sind Bilder, die nicht geeignet sind:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.