Archiv für den Monat: November 2015

So schützen Sie sich und Ihre Gäste

Die unangenehme Situation kennt jeder von Ihnen: eine Gast storniert seinen Urlaub drei Tage vor Anreise und hat keine Reiserücktrittversicherung. Was tun? Den Gast voll bezahlen lassen und riskieren, dass er nie wieder bucht? Auf das Geld verzichten und selbst den Schaden tragen? Das muss alles nicht sein, wenn Sie ein paar Kleinigkeiten im Vorfeld berücksichtigen:

Ist Ihre Reservierungsbestätigung auf dem neuesten Stand?

  • Stornobedingungen unbedingt angeben
  • Verweis auf den Ausschluss des 14-tägigen Rücktrittsrecht
  • Auf Anzahlung klar und deutlich hinweisen

Sie schließen die Versicherung für Ihre Gäste ab – Win-Win Situation

  • Bieten Sie Ihren Gästen bei der Buchung an, die Reiserücktrittsversicherung gleich für sie abzuschließen
  • Eine Schnittstelle mit der Hotelsoftware erleichtert diesen Vorgang
  • Kostenloses Business-Portal bei der Europäischen Reiseversicherung – mit wenigen Klicks zur Versicherung

Ihre Gäste werden Ihnen für den zusätzlichen Service dankbar sein und Sie sind auch auf der sicheren Seite.

4 Tipps für die perfekte Tourenbeschreibung

Lesen Sie mal Ihre eigenen Tourenbeschreibungen durch. Kommt da bei Ihnen Urlaubsstimmung auf? Nein?
Mit diesen Tipps peppen Sie Ihre Touren so auf, dass der Gast bereits zu Hause ins Schwärmen gerät.

1. Ansprechender Tourentitel

DOS: 3-Länder-Tour, 5-Seen Rundfahrt, Titel

DON‘TS: Route 1, Route 2, Route 3,… sollen vermieden werden

2. Gutes Bildmaterial, damit sich der Gast auch etwas unter dieser Tour vorstellen kann, Bildbeschriftungen einfügen

DOS: mind. 3 verschiedene Bilder der Tour

DON‘TS: keine Bilder

3. Beschreibungstexte: soll Lust auf die Tour machen & es soll in ganzen Sätzen geschrieben werden, reine Beschreibungstexte & Stichwörter sollten vermieden werden

DOS: Beispiel: Leicht zu fahrende Schotterstraßen, eine mäßig ansteigende Auffahrt entlang des Bramberger Sonnbergs, eine geruhsame Einkehr in der Baumgartenalm (eigene Käserei) und eine leichte Abfahrt prägen den Charakter dieser Tour – kein Stress, keine Schwierigkeiten, nur genussvolles Gleiten im ruhigen vom Autoverkehr völlig abgeschirmten Mühlbachtal.

DON‘TS:
Beispiel: Abzweigung rechts zur Rettenbach Alm, zur Jaglingalm (höchster Punkt) und Abfahrt nach Bad Ischl, auf der Asphaltstraße nach der Autowerkstatt Renault Bruckschlogl links und gleich wieder links Richtung Perneck (Salzburg)

4. Mind. 3 Wegpunkte pro Tour (Sehenswürdigkeiten, Aussichtspunkte, Einkehrmöglichkeiten,… während der Tour) inkl. Bild integrieren

DOS: Trail durch den Falkenstein-Wald: Schön zu fahrender Trail beim Falkenstein (inkl. Bild vom Trail)
DON‘TS: keine Wegpunkte vorhanden

Best practice Beispiele:

Hotel Kirchner – 30 (!) Touren, die schön aufbereitet sind

Hotel Excelsior – schöne Beschreibungen der Touren

Hotel Pirker  – 30(!) Touren eingepflegt