Archiv für den Monat: September 2015

Der frühe Vogel … fängt die Gäste

Nach der Saison ist vor der Saison.
4 wertvolle Tipps, die Sie auf keinen Fall versäumen sollten:

  • Preise für die kommende Sommersaison rechtzeitig auf der Angebotsgruppen-Website einpflegen (Tipp: in der Weihnachtszeit werden viele Urlaube für das kommende Jahr geplant – wer hier noch nicht aufgestellt ist, verliert potenzielle Gäste)
  • Pauschalen rechtzeitig aufbereiten und auf der eigenen Website sowie auf der Angebotsgruppen-Website online stellen
  • Specials wie Camps, Trainingswochen, Events rechtzeitig promoten und uns bekannt geben (kurzfristige Bewerbungen sind oft mit viel Aufwand verbunden und dann meistens schon zu spät, nur längerfristig lassen sich sinnvolle Bewerbungs-Maßnahmen planen und umsetzen)
  • Saison Revue passieren lassen – jetzt sind die Erinnerungen des vergangenen Sommers noch frisch, setzen Sie sich mit allen Beteiligten (Bike-Experten und Bike-Guides im Hotel/in der Region, Reservierung, Front Office, …) zusammen und stellen sich unter anderem folgende Fragen:
    Was ist gut gelaufen, was nicht so gut?
    Welche Ansprüche der Gäste konnten wir nicht erfüllen?
    Was können wir verbessern?
    Was passt vielleicht gar nicht zu uns?
    Bieten wir vor Ort überhaupt das, was wir bewerben?
    Was machen andere Betriebe/Regionen?

    Die Ergebnisse dieses Gesprächs dienen als Grundlage für die Vorbereitung der nächsten Saison.

Achtung: Rechtsfalle bei Inseraten

Aus aktuellem Anlass

Ein Mitgliedshotel hat vor kurzem Probleme wegen seinem Firmenwortlaut in einem Inserat bekommen. Wir haben die Rechtslage für Sie zusammengefasst, damit Ihnen das nicht passiert:

Betriebe, die selbständig Inserate auf dem deutschen Markt schalten bzw. ihre Packages in verschiedenen deutschen Medien mit Preis und Kontaktdaten wie Telefon, Mail-Adresse anbieten, müssen unbedingt beachten:

Im Sinne der Einhaltung der Regeln des lauteren Wettbewerbes ist die vollständige Firmierung inklusive Rechtsformzusatz des Unternehmens anzugeben.

Wird diese Vorschrift verletzt, erfolgt eine finanzielle Strafverfolgung durch den Verband sozialer Wettbewerb e.V. mit Sitz in Berlin.

Wie wirkt Ihr Flyer-/Katalogeintrag?

Die Katalog- und Flyerproduktionen laufen derzeit auf Hochtouren und der ein oder andere von Ihnen brütet sicher noch über seinem Eintrag in einem MBH- oder RBH-Flyer oder dem MoHo-Katalog. Die Do´s und Dont´s haben wir hier für Sie zusammengestellt.

Wichtige Punkte, die Sie unbedingt beachten sollen:

  • Passendes Bildmaterial, das Lust auf Urlaub in Ihrem Betrieb/Ihrer Region macht
  • Bei Themen-Flyern sollen die Bilder auf das jeweilige Thema abgestimmt sein (z.B. Downhillbild bei Freeride & Parks, Rennradfahrer im Frühjahr bei Winterflucht & Saisonstart)
  • Besonderheiten des Hotels/der Region in den Vordergrund stellen (z.B. gratis eBike-Verleih, TRIUMPH-Testcenter im Haus) – den Gast davon überzeugen, warum er besser bei Ihnen als beim Nachbarn buchen soll
  • Mut zur Spezialisierung – mit „Wir haben Alles für Jeden“ überzeugt man keine Kunden
  • Punkte „& More“ müssen auf die Piktogramme abgestimmt werden und erklärend dafür sein, warum das Hotel z.B. Bike & Family oder Bike & Wellness ist
  • Pauschalen sollen bei den Flyern auf das Thema abgestimmt sein (z.B. Pauschalen, die nur im Frühjahr buchbar sind oder spezielle Bike & Family-Angebote in der Ferienzeit)
  • Neuheiten ankünden – warum lohnt es sich Ihr Hotel/Ihre Region ein zweites Mal zu besuchen?

Das sollten Sie auf jeden Fall vermeiden:

  • Kein Aufzählen von Mindestleistungen – die müssen eh alle Hotels/Regionen erfüllen, damit erreichen Sie kein Herausheben Ihres Betriebs/Ihrer Region
  • Veraltete oder emotionslose Bilder – mit den Bildern möchten Sie Lust auf Urlaub in Ihrem Hotel/Ihrer Region machen (Beispiel: Hotelbilder ohne Personen wecken keine Emotionen beim Betrachter, alte Bikebilder wirken altmodisch und nicht zeitgemäß)
  • Verschachtelte, komplizierte Formulierungen (nicht alles in einem Punkt unterbringen wollen – weniger ist oft mehr)
  • Grammatikfehler vermeiden

Best Practice Beispiel

Unterschied Freeride & Parks Flyer zu Easy & eBike Flyer 2015 – Hotel RUPERTUS

Freeride & Parks

  • 200 Meter zum Bikepark Leogang
  • Austragungsort des UCI MTB Weltcup im Downhill & Four Cross
  • Trainings für Singletrail & Downhill mehrmals wöchentlich buchbar
  • Downhill & Bio Paket: Liftkarte, Wäscheservice, 4 ÜN ab € 430,00
  • Kinder Bike Camps 2015: 23.05-30.05; 04.07-11.07; 15.08.-22.08.

Easy & eBike

  • 13 Jahre Mitglied bei Mountain Bike Holidays
  • Löwen Alpin card für freie Bergfahrt mit Bike im Preis inklusive
  • Idealer Ausgangspunkt für Bike-Touren in allen Schwierigkeitsgraden
  • eMTB-Verleih direkt im Hotel mit Einschulung
  • Vielfältiges Wochenprogramm: Trail-, Genuss- und Ladiestouren, Trainings

Das Beispiel zeigt gut, dass hier unterschiedliche Zielgruppen für das jeweilige spezielle Angebot angesprochen werden. Natürlich ist das Beispiel stellvertretend für alle anderen Angebotsgruppen und kann so in allen angewandt werden.

Schon probiert? Echtzeit Kommunikation mit Periscope

Echtzeit-Kommunikation ist aktuell in aller Munde, auch bei Ihnen? Mit Apps, wie beispielsweise Periscope, können Sie jetzt jegliche Inhalte live für die gesamte Welt sichtbar machen.
Sie fragen sich, wie das funktioniert?
Die Live Streaming App Periscope wurde im Jänner 2015 von Twitter entwickelt. Sie erhalten die App kostenfrei für iOS sowie Android und die Einrichtung ist in wenigen Schritten abgeschlossen:
1. App downloaden
2. Mit dem eigenen Twitter-Account einloggen
3. Loslegen
Nachdem Sie sich eingeloggt haben, entscheiden Sie die weitere Vorgangsweise. Einerseits können Sie anderen Streamern folgen und andererseits haben Sie die Möglichkeit, selbst den Stream zu starten. Jeder Stream bleibt für 24 Stunden gespeichert.
Was sollte ich streamen?
Gerade im Tourismus bieten sich zahlreiche Möglichkeiten an, Periscope zu testen. Ob Sie nun die glücklichen Gesichter der Bikegruppe am erreichten Ziel, einen Auszug aus dem MoHo Fahrtechniktraining  oder einfach nur die traumhafte Winterlandschaft inkl. bestens präparierter Loipe mit anderen teilen, bleibt natürlich Ihnen überlassen.
Teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit der Live Streaming App mit! Wir sind gespannt auf Ihren Input!